Herren I – HC Gonsenheim II 38:23 (21:12)

Samstag 29.09.2018

TV 1846 Alzey – HC Gonsenheim II 38:23 (21:12)

Nach der Winzerfest-Pause war die Anfangsphase im Angriff noch ein wenig zu hektisch und in der Abwehr fehlte der letzte Schritt 8:6 (12.). Doch nach und nach konnten wir an Sicherheit gewinnen und den Gonsenheimer Angriff mit unserer 6-0-Abwehr vor größere Probleme stellen und durch Konter bzw. eine gut vorgetragene 2te Welle einfache Tore erzielen. Durch einen 5:0-Lauf bis zum 13:6 (16.) und einen weiteren 4:0-Lauf vom 14:9 (20.) bis zum 18:9 (26.) ging es mit einer komfortablen 9-Tore-Führung in die Pause 21:12. Dieser Vorsprung sollte von Anfang weiter ausgebaut werden um die Gäste gar nicht mehr zurück ins Spiel kommen zu lassen. In der Abwehr gelang dieses Unterfangen auch bestens, nur vorne wurden die Angriffe nicht mehr konsequent genug ausgespielt und so fielen bis zur Auszeit relativ wenige Tore 24:15 (40.). Die Auszeit zeigte die erhoffte Wirkung und in den folgenden Minuten konnten wir unsere Zielstrebigkeit vor dem Tor zurückerlangen. Da die Abwehr weiterhin konsequent arbeitete und wenig Gegentore zuließ waren beim Stande von 33:17 (51.) die letzten Zweifel verflogen. Am Ende stand ein souveräner und auch in der Höhe verdienter 38:23 Sieg auf der Anzeigentafel. Die 6-0-Abwehr steht gut und unser Torwart-Duo Jens Liebing und Manuel Schuhmacher (erneut mit 2 gehaltenen Siebenmetern) geben der Abwehr die nötige Sicherheit. Jeder im Angriff eingesetzte Spieler konnte sich mit mindestens einem Tor in die Torschützenliste eintragen, was für unsere Kaderbreite und das Kollektiv spricht! Hervorzuheben ist Andre Kubisch mit 10 Toren (davon 4 von 4 Siebenmetern), welcher auf der rechten Seite im Rückraum und auf Außen für enorme Torgefahr sorgte.

Das nächste Spiel ist leider nach der nächsten Pause erst am 21.10.2018 um 16:00 Uhr in Nierstein.