Spielberichte vom letzten Samstag

Herren I

TV 1846 Alzey – SG Saulheim III 35:32 (17:20)

Obwohl beide Mannschaften durch Ausfälle gebeutelt und zu den letzten Wochen personell verändert waren entwickelte sich ein schnelles und zuweilen hektisches Spiel, in welcher in der ersten Halbzeit beide Angriffsreihen überzeugen konnten.

In einem jederzeit fairen Handballspiel mit sehr wenigen Zeitstrafen und Siebenmetern verlief die Anfangsphase vollkommen ausgeglichen, bis zum 14:13 (23.) konnte sich niemand größer absetzen und erst durch eine doppelte Unterzahl konnten die Saulheimer sich mit 14:18 (27.) kurz vor der Pause einen 4-Tore-Vorsprung erarbeiten und mit 17:20 in die Halbzeit gehen.
In der zweiten Halbzeit wollten wir in der Defensive endlich Zugriff bekommen, mit den 17 erzielten Toren im Angriff konnte man zufrieden sein.
Dank einer stark verbesserten Abwehrleistung und nur 2 Gegentoren bis zur 40ten Minute wurde über 20:22 (35.) das Spiel zum 24:22 (40.) gedreht.
Doch die SG Saulheim, angeführt vom 11-fachen Torschützen Kilian Grau, ließ sich nicht abschütteln und so blieb es bis zum 29:28 (51.) eine ausgeglichene Partie.
Ein 3-0-Lauf zum 32:28 (55.) führte dann zur Entscheidung in einem lange spannenden Spiel mit dem 35:32 Endstand.

Die Offensive konnte mit 35 eigenen Treffern erneut überzeugen, hier steuerten Daniel Strack und Max Bannicke 22 Tore bei.
Doch an den 20 Gegentoren in der ersten Halbzeit muss man arbeiten und versuchen die gute Abwehrleistung der zweiten Halbzeit (mit nur 12 Gegentoren) über die kompletten 60 Minuten abliefern zu können.

Nun können wir die 2 wöchige Fastnachtspause auf einem starken dritten Tabellenplatz genießen, bevor es am 17.02 zum heimstarken HC Gonsenheim II geht.

 

AZ Alzey: TV Alzey besiegt in der Handball-Verbandsliga SG Saulheim III

 

Herren I

 

Damen

TV 1846 Alzey – SG Rheintal 19:19 (7:9)

Das Spiel am Samstagabend war kein ansehnliches Spiel für die Zuschauer. Normalerweise können die Alzeyer Damen auf ihre Abwehr bauen, doch dieses Mal hat besonders zu Beginn des Spieles, aber auch immer wieder, die Absprache nicht gestimmt oder man konnte die Spielerinnen der SG Rheintal einfach nicht festmachen. Das erste eigene Tor konnte erst in der siebten Spielminute erzielt werden (1:2). Mit einem Zwei-Tore-Rückstand ging es in die Halbzeitpause (7:9).

Aber auch in der Zweiten Halbzeit kamen die Alzeyerinnen nicht richtig ins Spiel. Die Mannschaft und die Trainer waren mit der Leistung unzufrieden, was weitere Unruhe ins Spiel brachte. Dennoch konnten die Mädels in der 34. Minute ausgleichen (10:10) und dann sogar in Führung gehen. Doch es blieb sehr knapp, sodass es in der 43. Minute wieder unentschieden stand (13:13). So eng  ging es die letzten Minuten weiter und letztendlich konnte kein Sieg erzielt werden: Endergebnis 19:19

Nichtsdestotrotz bleiben die Damen im Moment noch Tabellenerster und die Mannschaft ist motiviert, das nächste Spiel gegen Meisenheim in eigener Halle am 24.02.2018 um 16.00 Uhr zu gewinnen.

 

Damen