Minis und Maxis Midfield-Masters in Ingelheim

Die Sieger der Minis und Maxis stehen fest. Bei herrlichem Sommerwetter traten die U9 und U10 Mädchen und Jungen bei den Midfeld-Masters gegeneinander an. In der Altersklasse U9-Jungen konnte sich Elias Peter (TV 1846 Alzey) gegen seine starken Gegner durchsetzten und Maria Theresa Licka (TV SW im ASV Landau) holte sich bei den U9-Mädchen den ersten Platz. Jacob Himbert (TC RW 1897 Speyer) gewann bei den U10-Jungen und Linda Polatschek (TC Ludwigshafen Oppau) bei den U10-Mädchen.

Der Sieger der U9-Jungen heißt Elias Peter (TV1846 Alzey). Bei den Midfield-Masters setzte sich der Alzeyer in einem, nach Jüngstentennisverbandtrainer Jens Rothenmeier „bärenstarken Feld“ durch. Schon in der Vorrunde konnte Peter alle seine Gegner zu Null schlagen. Auch im Viertelfinale gewann er gegen Florian Klever (TC Weiler) mit 6:0. Im Halbfinale traf Peter auf den Sieger der Vorrunde der Gruppe 1, Henry Kasche vom SV Sparbrücken. In einem spannenden Spiel konnte Peter auch hier sein Können zeigen und gewann mit 5:1. Gegen den Rheinhessenmeister Mika Lipp (TC Boehringer Ingelheim) musste sich Peter im Rheinhessischenfinale noch einmal strecken. Auch Lipp hatte sich in den Vor- und Finalrunden souverän gegen seine Gegner durchgesetzt. So gewann er in der Vorrunde alle Spiele zu Null. Auch im Viertelfinale punktete Lipp gegen Noah Wotschke (TC Weiler) mit 7:0. Im Halbfinale gegen Jonas Kimmlingen (TC Traben-Trarbach) setzte er sich mit 4:1 durch. In dem spannenden Endspiel behielt Peter die Nerven und siegte mit 3:1.